Rückblick 2017

zurück

Aufgrund der frühen Schulferien, sind erstmals seit Jahren die Spiele vor und nach den Sommerferien ausgetragen worden, so daß die Medenrunde erst Ende August beendet war.

Für diese Saison hatte die Tennisabteilung 7 Mannschaften gemeldet, eine mehr als in den Vorjahren. Von diesen 7 Mannschaften spielten 4 in der Landesliga, 2 davon sogar in der Hessenliga, der höchsten Spielklasse in Hessen.

Herren 60 Hessenliga

Die Herren 60 haben bereits in den Vorjahren in der Hessenliga gespielt und belegten dort unter 8 Mannschaften den 4. Platz in der Abschlusstabelle.
Die Mannschaft konnte schon in den ersten Spielen überzeugen und sorgte so schon früh für den sicheren Klassenerhalt.
Stammspieler: Wolfgang Schmidt, Wolfgang Klinger, Alfred Zander, Michael Würbach, Harald Schneider

Herren 65 Verbandsliga

Bei den Herren 65 begann die Saison mit großen personellen Sorgen. Zwei wichtige Stammspieler sind verletzungsbedingt bzw. aus gesundheitlichen Gründen komplett ausgefallen. Daher konnte man nur hoffen die Spiele irgendwie zu überstehen.
Dank der Unterstützung von H 70 Spielern war es möglich, daß zu den Spielen immer 4 Spieler antreten konnten.
Es wurde zwar kein Spiel gewonnen, aber aufgrund der Tatsache, daß zwei Mannschaften ihre Meldung zurückgezogen hatten, kann unsere Mannschaft hoffen im nächsten Jahr wieder in der Verbandsliga antreten zu können.
Stammspieler: Josef Ruppert, Jürgen Bengel, Werner Müller, Helmut Eid, Jürgen Strohkendl

Herren 70 Hessenliga

Neben den spielerischen Qualitäten ist die körperliche Fitness wichtig, um in der Hessenliga bestehen zu können. Bisher haben die 70er von Ihrer Fitness profitiert. In diesem Jahr mußte man feststellen, daß es jüngere und ältere 70er gibt.
Zu Saisonende blieb die Erkenntnis, daß es für die Hessenliga nicht mehr reicht. Der Abstieg in die Verbandsliga war unvermeidlich.
Stammspieler: Sepp Webinger, Siegmar Ohr, Wilfried Paul, Jörg Langendorf, Heinz Kemminer, Franz Josef Ruppert

Damen 60 Gruppenliga

Die Damenmannschaft verblüfft immer wieder durch ihre Spielstärke. Obwohl einige Spielerinnen die ‚60' deutlich überschritten haben, können sie sehr gut mithalten. Der Klassenerhalt war zu keiner Zeit gefährdet. Zu Saisonende konnte man den 3. Platz belegen, punktgleich mit dem Zweitplazierten.
Stammspieler: Anne Langendorf, Elfriede Zander, Irmgard Strohkendl, Melitta Wiendl, Monika Wagner, Doris Venino, Magda Multhaup

Herren 30 I Bezirksoberliga

Die Herren 30 I spielten als 6-er team bereits seit 2013 in der Bezirksoberliga.
Jedes Jahr hatte man sich vorgenommen, den Sprung in die Landesliga zu schaffen.
Gerade in diesem Jahr war die Hoffnung auf einen Durchbruch groß, da man sich mit neuen Spielern verstärken konnte. Aber neben Wicker haben auch andere Mannschaften ‚aufgerüstet'. So blieb zu Saisonende der undankbare 2. Tabellenplatz.
Stammspieler: Sascha Schinnerer, Markus Messerschmitt, Oliver Schneider, Andreas Riedel, Gregor Theis, Frank Kmiecik, Benedikt Seeger

Herren 30 II Bezirksliga A

Die Herren 30 II spielten das zweite Jahr als 4er team in der Bezirksliga. Personell war die Mannschaft dadurch geschwächt, da sie an einigen Tagen Spieler an die H 30 I ausleihen mußten. Trotzdem konnte der Klassenerhalt geschafft werden.
Stammspieler: Klaus Dieter Heldt, Christoph Heibel, Marc Zander, Torben Groh, Alexander Winkel, Marcus Hartmann, Nils Oßwald

Herren 40 Kreisliga A

Diese Mannschaft ist erstmals gemeldet worden und mußte daher in der Kreisliga antreten. Trotz zum Teil deutlicher Überlegenheit mußte man sich nur einer Mannschaft geschlagen geben und verpaßte somit den Aufstieg in die Bezirksliga.
Stammspieler: Thorsten Ruepp, Jens Stilbauer, Nils Heibel, Marco Kunert, Sean Condon, Thorben Zander

Fazit: der TV Wicker kann stolz auf das hervorragende Abschneiden seiner Mannschaften sein.