Rückblick 2018

zurück

Wie im Vorjahr, wurden auch in diesem Jahr die Medenspiele vor und nach den Ferien ausgetragen.
Die meisten der Mannschaften hatten vor Beginn der Saison das Ziel ausgegeben, die Klasse zu halten. Dieses Ziel ist von allen teams übererfüllt worden.

Für diese Saison hatte die Tennisabteilung 6 Mannschaften gemeldet, Von diesen 6 Mannschaften spielten 5 in der Landesliga, 1 davon sogar in der Hessenliga, der höchsten Spielklasse in Hessen.

Herren 60 Hessenliga

Die Herren 60 belegen den 2. Tabellenplatz in der Abschlußtabelle. 4 Siegen steht nur eine Niederlage, und ein Unentschieden gegenüber. Der zeitweise Ausfall von Michael Würbach konnte durch den Zugang von Peter Schimmelbauer, erfolgreich kompensiert werden, der in diesem Jahr in dieser Alterklasse spielberichtigt wurde.

Stammspieler: Wolfgang Schmidt, Wolfgang Klinger, Alfred Zander, Michael Würbach, Harald Schneider, Peter Schimmelbauer

Herren 65 Verbandsliga

Bei den Herren 65 begann die Saison mit großen personellen Sorgen. Wichtige Stammspieler standen in den ersten Spielen nicht zur Verfügung. Im vergangenen Jahr konnten personelle Engpässe durch Spieler der H 70 ausgelglcihen werden. In diesem Jahr kamen auch H 60 Spieler zum Einsatz, sofern sie das entsprechende Alter hatten.
Die Mannschaft belegt den 3. Tabellenplatz und konnte das mit Spannung erwartete Duell gegen Raunheim für sich entscheiden.

Stammspieler: Josef Ruppert, Jürgen Bengel, Werner Müller, Norbert Duchmann, Helmut Eid, Jürgen Strohkendl

Herren 70 Verbandsliga

Im vergangenen Jahr ist diese Mannschaft aus der Hessenliga abgestiegen. Es wurde innerhalb des teams lange diskutiert, ob wieder eine H 70 Mannschaft gemeldet werden soll, zumal der Einsatz von Sepp Webinger, aus gesundheitlichen Gründen, unsicher war. Schließlich entschloß man sich doch wieder anzutreten. So ging man mit keinen großen Erwartungen in die diesjährige Medenrunde.
Zum Abschluß konnte man feststellen, daß sie als einzige Mannschaft ungeschlagen war und wieder in die Hessenliga aufsteigt. Das ist ein Erfolg, der so nicht zu erwarten war.

v.l.n.r:
Heinz Kemminer, Franz Josef Ruppert, Siegmar Ohr, Jörg Langendorf, Sepp Webinger, Wilfried Paul

 

Damen 60 Gruppenliga

Die Damenmannschaft verblüfft immer wieder durch ihre Spielstärke. Obwohl einige Spielerinnen die ‚60' deutlich überschritten haben, können sie sehr gut mithalten.
Personelle Probleme konnten bisher immer ausgeglichen werden, aber durch den Ausfall der Mannschaftsführerin Elfriede Zander nach dem ersten Spieltag, ist das Team deutlich geschwächt worden.
Zum Abschluß konnte man sich über einen nie abstiegsgefährdenden Platz freuen.

Stammspieler: Anne Langendorf, Elfriede Zander, Irmgard Strohkendl, Melitta Wiendl, Monika Wagner, Doris Venino, Magda Multhaup

Herren 30 Gruppenliga

Die Herren 30 sind in die Gruppenliga aufgestiegen und haben sich in diesem Jahr personell weiter verstärkt. So hatte man gehofft um den Aufstieg spielen zu können. Bis auf ein Spiel konnten alle anderen deutlich gewonnen werden. VFR Wiesbaden hat wohl auch in Wicker seinen schärfsten Konkurrenten gesehen und sich mit Spielern aus einer höheren Klasse für das entscheidende Spiel verstärkt, das Wiesbaden dann auch gewannn. Vielleicht hat unser Team Glück und es steigen 2 Mannschaften auf.

Stammspieler: Carsten Riedl, Sascha Schinnerer, Alexander Pählich,, Andreas Riedel, Gregor Theis, Oliver Schilling, Frank Kmiecik

Herren 40 Bezirksliga

Auch die Herren 40 sind im vergangenen Jahr aufgestiegen. Die Mannschaft hatte ein gutes Gefühl, vorne mit dabei zu sein. Das Endergebnis gibt ihnen Recht. Mit Platz 2 belegt das Team einen hervorragenden Platz.

Stammspieler: Markus Messerschmitt, Thorsten Ruepp, Klaus Heldt, Jens Stilbauer, Nils Heibel, Marco Kunert, Sean Condon, Thorben Zander, Torben Groh, Markus Hartmann, Nils Oßwald.

U 8

Besonders erwähnenswert ist, daß erstmals ein Wickerer Jugendspieler in einer Sielgemeinschaft mit Wallau und Medenbach eingesetzt wurde, Es konnte der 2. Tabellenplatz erspielt werden.

Spieler: Tim Messerschmitt

Neben diesen Mannschaftsergebnissen ragt noch ein anderes sportliches Ereignis heraus. Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Einzel konnte Markus Messerschmitt den Titel bei den Herren 40 erreichen.

Fazit: der TV Wicker kann stolz auf das hervorragende Abschneiden seiner Teams sein. In der nächsten Saison treten sogar 2 Mannschaften in der Hessenliga an.

 

Herren 60 - Hessenliga

Bereits in die 3. Hessenligasaison in Folge geht das Team um Käptn Michael Würbach. Ein kometenhafter Aufstieg konnte in den letzten Jahren miterlebt werden und auch ins Hessens Eliteliga wird die TVW-Fahne weiterhin hochgehalten. Saisonziel wird wieder ein früher Klassenerhalt sein. Von Alterszipperlein also weit und breit fast keine Spur bei den TVW-Herren 60. Neben dem sportlichen Ehrgeiz wird auch der Spaß mit der Mannschaft und der faire sportliche Wettkampf hervorgehoben. Die Kontrahenten kommen Gegner aus Offenbach, Gersprenztal, Hasselroth, Geisenheim, Mörfelden, Seligenstadt und Brechen.
Kader: Wolfgang Schmidt, Karl-Heinz Zimmermann, Dr.Michael Würbach(MF), Alfred Zander, Harald Schneider, Jupp Mayer

Herrn 70 Hessenliga

Herren 65 - Verbandsliga

Ein wenig skeptisch blickt Mannschaftsführer Siegfried von Auer auf die folgende Spielzeit. Durch den letztjährigen Abstieg in die Verbandsliga haben sich die Variationsmöglichkeiten doch ein wenig verschlechtert. Konnten bisher Spieler der Herren 70 aushelfen fällt diese Option nahezu weg in dieser Saison durch "festspielen" der 70er mit der 3.Partie in der Hessenliga. In Summe zählt das Team nur 5 Stammkräfte. Verletzungsbedingte Ausfälle sind kaum zu kompensieren. Als weiteren Notnagel konnte der unter Schulterproblemen leidende Jürgen Strohkendl aktiviert werden, der aus alter Verbundenheit bereit ist im Fall der Fälle zu helfen. Aber Bange machen gilt nicht am Tor zum Rheingau. Wickerer und Flörsheimer Gene sind bekanntermaßen gut und mit positiver Energie wird auch das Tennisjahr 2016 ein Erfolgreiches.
Kader: Josef Ruppert, Jürgen Bengel, Siegfried von Auer(MF), Jürgen Müller, Norbert Duchmann, Jürgen Strohkendl

Herren 70

Die TVW-Oldies um Mannschaftsführer Josef Webinger und Präsident Heinz Kemminer strotzen nur so voller Tatendrang. 2 Heimspiele zum Saisonauftakt gegen Darmstadt und Baunatal sollen den Weg zum wiederholten Klassenerhalt ebnen um weitere legendäre Stammtischabende im Clubheim verleben zu können. Es ist immer wieder erstaunlich zu beobachten zu welchen sportlichen Leistung die 70er noch fähig sind.
Kader: Sigmar Ohr, Josef Webinger(MF), Wilfried Paul, Jörg Langendorf, Heinz Kemminer, Franz-Josef Ruppert, Karl Heinz Geisendorff

Herren 30 I - Bezirksoberliga

Geht es nach Mannschaftsführer Gregor Theis wird 2017 eine weitere Wickerer Mannschaft auf Landesebene an den Start gehen. Durch die beiden Neuzugänge Andreas Riedel (vorher TC Rüsselsheim) und Markus Messerschmitt (vorher Hochheimer STV) hat sich das Team verstärken können und geht mit spielstarkem und ausgeglichenem Kader die Saison 2016 an. Erklärtes Ziel ist der Aufstieg in die Gruppenliga. Hier zeichnet sich vor Saisonbeginn voraussichtlich ein Dreikampf mit RW Limburg und dem VfR Wiesbaden ab. Die Auftaktpartie am So, 22. Mai bei Gruppenliga-Absteiger RW Limburg wird also direkt Anspruchsvoll und Richtungsweisend. Die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison wurden im Trainingslager in Pilsen (Tschechien) gemeinsam mit der Herren 30 II gelegt.
Kader: Markus Messerschmitt, Gregor Theis (MF), Andreas Riedel, Thorsten Ruepp, Oliver Schneider, Frank Kmiecik, Jens Stilbauer

Herren 30 II - Bezirksliga A

Mit großem Kader geht das Team der Herren 30 II in die neue Spielzeit. Die 1.Mannschaft hat wie beits erwähnt 2 Neuzugänge zu verbuchen. Das wirkt sich auch positiv für die 2. Mannschaft aus. Mit Christian Kneis(vorher Germania Weilbach), Marco Kunert(vorher Hochheimer STV) und Benedikt Seeger haben sich 3 weitere Neuzugänge dem Team angeschlossen. Ebenso ist Thorben Zander nach seinen Knie-Operationen wieder fit. Personalprobleme sollten also der Vergangenheit angehören. Der neue Kapitän Sean Condon blickt positiv nach vorne. "Wir wollen eine Einheit bilden und schöne Tennistage erleben". Mannschaftskollege und TVW-Sportwart Nils Heibel gewohnt heiter und euphorisch:"5 Neuzugänge bei den 30ern sprechen eine deutliche Sprache. Der TVW ist wieder da"! Saisonauftakt der Herren 30 II ist am So, 22. Mai ab 9:00 Uhr auf heimischer Platzanlage gegen den TC Weißkirchen.
Kader: Klaus Heldt, Christopher Heibel, Sean Condon(MF), Nils Heibel, Christian Kneis, Thorben Zander, Marc Zander, Marco Kunert, Torben Groh, Marcus Hartmann, Nils Osswald, Timm Großkurth, Benedikt Seeger.

Unisono stellen alle Mannschaftsführer und Verantwortliche die Themen Teamgeist, Gemeinschaft und Geselligkeit in den Vordergrund. Zudem der Wunsch von schlimmeren Verletzungen verschont zu bleiben. Der sportliche Erfolg kommt dann von ganz alleine so der einheitliche Wickerer Tenor. Präsident Heinz Kemminer wird wieder gemeinsam mit Platzwart Wilfried Paul mit viel Herz und Liebe zum Detail für top gepflegte Sandplätze sorgen. Der TVW-Präsident abschließend: "Es ist angerichtet, wir freuen und alle sehr auf die neue Saison".